Holzwerkelei

Neues Hobby, Spaß mit Holz, langsam besser werden

Apothekerauszug02.jpg

In der Mitte (naja, eher weit rechts) ist eine Trennwand - so passen auf die Rückseite bzw. rechts davon meine neuen Gewürzgläser rein.

Apothekerauszug01.jpg

55 cm tief mit 3 Ebenen - was da jeweils am Ende war wusste kein Mensch mehr. Deswegen das ganze als eine Art Apothekerauszug umgebaut.

Tormek-Wagen02.jpg

Die ersten drei Schubladen sind für das jeweilige Setzubehör. Der restliche Platz ist noch unverplant, deswegen noch keine Schubladen dafür gebaut.

Tormek-Wagen01.jpg

Meine Tormek T8 hat einen passenden Unterstand bekommen.

LiveEdgeTestSchale.jpg

Nur ein kleiner Drechseltest - abgelichtet in einem ausgeliehenen Fotozelt.

20170608-Garderobe-028.jpg

Mit Sketchup ist die reine Idee erst mal am Computer umgesetzt worden. Das große Brett oben habe ich weggelassen, weil es einfach "too much" war und zu viel von dem wunderschönen Holz verdeckt hat.

20170608-Garderobe-027.jpg

...und der hat mir so gut Gefallen, dass die 4 Überlappungen oben jeweils einen bekommen soll.

20170608-Garderobe-026.jpg

Unten wäre dafür kein Platz wegen des Bretts. Ich musste wegen der Fenster oben und unten Abtriche in der Höhe machen, es wird also knapp mit den Jacken oben und diesem Brett.

20170608-Garderobe-025.jpg

Von den großen Haken hatte ich nur einen zum Anschauen bestellt...

20170608-Garderobe-024.jpg

Und da hängt es auch schon an der Wand.

20170608-Garderobe-023.jpg

Alles fertig vorgebohrt und alle Haken, so weit vorhanden, eingeschraubt.

20170608-Garderobe-022.jpg

Hach die Haken sehen einfach fantastisch auf dem Holz aus.

20170608-Garderobe-021.jpg

Nachdem alles Flache verleimt war folgte noch das Ablagebrett.

20170608-Garderobe-020.jpg

Sicherheitshalber auch noch jeweils zwei Holzdübel eingeleimt.

20170608-Garderobe-019.jpg

Habe mir lange Gedanken gemacht wie ich das unsichtbar aufhänge. Irgendwie hatte ich keine bessere Idee als Linsenkopfbeschläge oben in den 4 Überlappungen.

20170608-Garderobe-018.jpg

Alle 24 kleinen Zwingen, die ich überhaupt habe, im Einsatz.

20170608-Garderobe-017.jpg

Vorbereitung zum Verleimen abgeschlossen.

20170608-Garderobe-016.jpg

Diesmal wollte ich vor dem Verleimen alle Teile einzeln einölen. Daher habe ich alle Stellen, die später geleimt werden, abgeklebt.

20170608-Garderobe-015.jpg

Osmo Hartwachsöl soll das Finish werden. Kann schon jetzt sagen, es sieht fantastisch aus und war sehr einfach aufzutragen.

20170608-Garderobe-014.jpg

Und mit dem Frästisch ging das super einfach und schnell. Sogar an so kleinen Teilen wie im letzten Bild.

20170608-Garderobe-013.jpg

Ich wollte überall eine kleine Fase anfräsen, denke das hat was.

20170608-Garderobe-012.jpg

Aus zwei 6 cm starken Bohlen mit der Bandsäge aufgetrennt.

20170608-Garderobe-011.jpg

Ahhh, book matched (wie man das auch immer genau übersetzt).

20170608-Garderobe-010.jpg

Schließlich geht das mit der Kreissäge x-mal schneller und genauer. Noch ein bisschen mit dem Stechbeitel und Schleifpapier hinterher und schon ist das fertig gewesen.

20170608-Garderobe-009.jpg

Die Überlappung wollte ich zuerst mit der Oberfräse machen. Selten dumme Idee...

20170608-Garderobe-008.jpg

Dort fehlt genau ein Viertelkreis.

20170608-Garderobe-007.jpg

Eigentlich alle Enden wurden ausgesägt. Am unteren Teil hier ein bisschen mehr als oben.

20170608-Garderobe-006.jpg

Und schwups, ein sehr großer Sprung in der Dokumentation. Alle Bretter sind schon auf die korrekten Maße gesägt und geschliffen.

20160726-Schaukel-055.jpg

Nach leider nur zwei Antrichen war mein 2,5 l Eimer Lasur vom letzten Jahr dann doch mal leer. Wird schon ein Stück halten. Jetzt ist endlich alles fertig, bin zufrieden mit dem Ergebnis.

20160726-Schaukel-054.jpg

Kurzer Test, passt schon einigermaßen.

20160726-Schaukel-053.jpg

Was noch fehlt ist eine Leiter, die soll aus 4 40x60 mm Kanthölzern entstehen.

20160726-Schaukel-052.jpg

Der Querbalken der Schaukel hat einen konstruktiven Holzschutz bekommen. Eine günstiges Dach, nicht gerade wunderschön, aber wird schon ein bisschen halten. Ehrlicherweise ist mir hier auch nichts besseres eingefallen, was zum Bau und meinen Fähigkei…

20160726-Schaukel-051.jpg

Der eigentliche Grund für den Anbau, eine Rutsche.

20160726-Schaukel-050.jpg

Tadaaa da steht auch schon alles und endlich ist auch Erde über alle Betonlöcher. Lasur hatte ich noch genug vom letzten Jahr übrig. Diesmal habe ich die Verbindungen nicht mit Schrauben, sondern mit Rundstäben gesichert.

20170531-Balkenbett-023.jpg

Bisher auch unerwähnt, die Kopfstütze neigt sich natürlich leicht nach hinten.

20170531-Balkenbett-022.jpg

Damit ist das Projekt auch schon beendet. Zum Finish habe ich noch nichts gezeigt, das war in dem Fall wieder Leinölfirnis. Aber passend zum Projekt die Variante aus dem Baumarkt, für gewaltige 8€ den Liter.

20170531-Balkenbett-021.jpg

Eine Dachlatte links, eine rechte und in der Mitte noch ein 60x60er Kantholz. Darüber die Meterstücke, das sollte eine ganze Menge aushalten.

20170531-Balkenbett-020.jpg

Die Dachlatten sind auch alle geschliffen und in Meterstücke zersägt.

20170531-Balkenbett-019.jpg

Rahmen inkl. Kopfstütze komplett fertig.

20170608-Garderobe-005.jpg

Leider waren viele viele Risse und Astlöcher drin, worin jede Menge Epoxy verschwunden ist. Nochmal würde ich so ein Holz wohl nicht holen, wegen ein paar Euro Ersparnis.

20170608-Garderobe-004.jpg

Bin schon jetzt ganz hin und weg wie das aussieht.

20170608-Garderobe-003.jpg

Fast alles abgerichtet, bis auf die beiden rechts. Später muss ich mit den beiden aufgeben, da sie einfach zu stark verdreht sind und ich damit zu viel Material abnehmen müsste.

20170608-Garderobe-002.jpg

Alle Teile für die Garderobe grob zurecht gesägt.

20170608-Garderobe-001.jpg

Über eBay Kleinanzeigen bin ich an ein paar Bohlen Nussbaum gekommen. Daraus soll eine Garderobe und 2 Schuhbänke entstehen.

20170531-Balkenbett-018.jpg

Wie war das mit nicht abrichten? Aber wusste ich vorher schon, dass die 160 x 60 mm nur auf dem Papier korrekt sind. Ein paar, mehr oder weniger, Schwinger mit dem Hobel und das passt schon besser.

20170531-Balkenbett-017.jpg

Hoffe man kann es einigermaßen erkennen, ein wunderbar über die Kante mit Epoxy gefülltes Stück.

20170531-Balkenbett-016.jpg

Nur testweise die Standard 8 mm Holzdübel genommen. Final habe ich mir aus einem 8 mm Rundstab selber welche gesägt.

20170531-Balkenbett-015.jpg

Lange überlegt, ob ich überhaupt einen Kopfstütze machen soll. Das Ergebnis der Überlegungen sieht man hier.

20170531-Balkenbett-014.jpg

Und mal wieder schleifen. Das Malervlies dämpft hervorragend die Vibrationen dabei, dadurch wird alles ein ganzes Stück leiser.

20170531-Balkenbett-013.jpg

Dachlatten, 064€ das Stück - ideal als Lattenrost.

20170531-Balkenbett-012.jpg

Jeweils 3 cm Abstand vom Rand machen optisch schon einen Unterschied.

20170531-Balkenbett-011.jpg

Schwups schon sind die Füße dran. Leichter Winkel und nach innen versetzt, gefällt mir ganz gut.

20170531-Balkenbett-010.jpg

Die Winkel, passenderweise Bettwinkel genannt, halten das ganze dann (hoffentlich) zusammen.

20170531-Balkenbett-009.jpg

Astlöcher mit Rissen sicherheitshalber auch.

20170531-Balkenbett-008.jpg

Die gröbsten Fehler bekommen eine Ladung Epoxy verpasst.

20170531-Balkenbett-007.jpg

Vorher nichts abgerichtet + leichtes verwackeln beim Sägen. Für ein Balkenbett nicht wirklich schlimm, ein bisschen nachgearbeitet habe ich hier trotzdem.

20170531-Balkenbett-006.jpg

Kurzer Test, scheint einigermaßen zu passen.

20170531-Balkenbett-005.jpg

Ein Behelfsanschlag an der Bandsäge hilft ein bisschen, trotzdem nicht leicht einen über 2 Meter langen Balken da parallel durchzuschieben. Winkelanschlag und Rollbock habe ich leider nicht.

20170531-Balkenbett-004.jpg

Nach dem groben dann das saubere Anzeichnen mit der korrekten Höhe und Breite.

20170531-Balkenbett-003.jpg

Die Eckverbindung soll ziemlich einfach werden, jeweils die Hälfte weg und dann überlappen.

20170531-Balkenbett-002.jpg

Danach ist erst einmal schleifen angesagt.

20170531-Balkenbett-001.jpg

Gut und günstig soll es werden, deswegen das KVH als Basis. 13 m lang, 160 x 60 mm. Hier schon die 4 Teile für den Rahmen zurecht gesägt.

Anreissnadel-02.jpg

Dagegen soll der Griff aus Buche helfen - was er nachweislich hervorragend macht.

Anreissnadel-01.jpg

Irgendwas unter 10€ im Hornbach, aber im Prinzip kaum zu benutzen. Das Ende bohrt sich relativ schmerzhaft in die Hand, sobald man ein bisschen mehr Druck ausübt.

20160726-Schaukel-049.jpg

Da der Balken zu kurz ist, um ihn direkt einzubetonieren hier stattdessen meine Lösung.

20160726-Schaukel-048.jpg

Die Risse der Oberseite habe ich mit Epoxy aufgefüllt, da kann das Wasser schon mal ein bisschen darauf stehen bleiben.

20160726-Schaukel-046.jpg

Die beiden neuen Balken bzw. ein Ende davon soll mit einer Schlitz- und Zapfenverbindung an die Schaukel ran.

20160726-Schaukel-045.jpg

Ein paar Züge mit dem großen Nr. 6 und der Überstand ist Geschichte. Den Rest der Risse habe ich mit Bitumenspachtelmasse versiegelt, keine Ahnung ob das was bringt oder überhaupt eine gute Idee ist.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-041.jpg

Manche mussten Opfer bringen... Ich bin so was von zufrieden, das Projekt hat die Werkstatt ein ganzes Stück nach vorn gebracht und dabei nicht mal viel gekostet.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-040.jpg

So parken hier alle drei und können relativ schnell an- und umgesteckt werden.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-039.jpg

3 Optionen gibt es zum Absaugen. 36er Schlauch für die Oberfräse, 5 m 27er zur Kappsäge und Bohrständer und den Originalschlauch vom CTL für alles andere (meist schleifen).

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-038.jpg

Auf vielen Bilder hat man am Boden gesehen warum ich eine bessere Absaugung brauche. Der Großteil davon ist schon da drin. Ich denke so schnell wird der Behälter bei mir nicht voll.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-036.jpg

Diese Box geht durch beide Etagen der Werkbank. Befestigt nur mit zwei Stuhlwinkeln, also ist mit 4 Schrauben wieder alles entfernbar.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-035.jpg

Dafür diese Box in passender Größe. Der Boden ist wieder mit den Kistenverschlüssen angebracht, kann also bei einem Problem geöffnet werden.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-034.jpg

Aber nicht nur von oben, auch von unten wollte ich die absaugen.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-033.jpg

Der Anschlag der Oberfräse hat auch eine Absaugung bekommen.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-032.jpg

Einigermaßen Platzsparend unter bzw. neben der Werkbank verstaut.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-031.jpg

Die Meterware 36er Schlauch zurecht geschnitten, Muffen drauf und alles an seinem Platz gebracht. Unten am Thien Baffle sieht man eine der besagten Flügelmuttern.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-030.jpg

Der Boden unten liegt da nur lose drunter, trotz längerem überlegen ist mir keine clevere und schnelle Methode zur Befestigung eingefallen - zumindest nicht mit dem was ich da hatte. 2 Schrauben von unten durch mit Flügelmuttern war schließlich meine…

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-029.jpg

Ein ganzer Sprung vorwärts und alles ist fertig. Den Durchlass habe ich mit 70er Schrauben von außen verschraubt.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-028.jpg

Und schön ist er hübsch verschraubt, von Löchern keine Spur mehr.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-027.jpg

Macht nix, Mund abwischen und weiter machen. Über die fehlerhaften Löcher kommt ein Außenring, genau wie am Boden. Wollte ich fast vorher schon machen, Ausrede ist also wieder am Start.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-026.jpg

Der Moment, wenn du realisierst, dass von deinen 143 Löchern 21 zu viel waren. Der Durchlass hat schließlich nur zu einem Drittel Kontakt. Von wegen diesmal keine Fehler, man war ich frustriert.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-024.jpg

Mal was anderes als immer nur Sägespäne.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-023.jpg

Diesmal sollte alles fehlerfrei und sauber werden. Alle Linien vorab markiert und Löcher gebohrt. Aus Interesse nachgezählt, 134 Stück. Gleich danach meine restlichen Schrauben gezählt - 132...

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-022.jpg

An einem wunderschönen Samstag die Teile für den größeren Thien Baffle vorbereitet. Aber eben auch nur diese Teile, war leider mal wieder der einzig schöne Tag der Woche.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-021.jpg

So sieht das große Ganze aus. Endlich kein Umstecken mehr und bei jedem noch so kleinen Schnitt ist die Absaugung am Start.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-020.jpg

Längst überfällig, den Unterschrank gibt es schließlich schon länger.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-019.jpg

Endlich kann ich sie Säge oben und unten absaugen.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-016.jpg

Finaler Funktionstest mit dem Kärcher.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-015.jpg

Von diesen günstigen Kistenverschlüssen habe ich vor einiger Zeit ein paar bestellt, jetzt kommen sie endlich zum Einsatz.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-014.jpg

So sieht man den Fräsfehler nicht, ich rede mich einfach mit zusätzlicher Stabilität heraus.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-013.jpg

Alles zusammengebaut und mit Silikon die Fugen abgedichtet.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-012.jpg

Verleimaktion für die Rettung des Deckels + kleines Extra für die Sichtfenster.

20170509-Thien-Baffles-Kampf-dem-Staub-011.jpg

Aus 2 (leider) kleinen Reststücken Sichtfenster bündig in Öffnung des Auffangbehälters gefräst. Leider auch hier ein Fehler, unten an der falschen Linie gefräst, aber Abends keine Lust mehr das zu korrigieren.

Loading more...